Zwischen Image und Gewohnheit

About me and my life :)

Dienstag, Juni 13, 2006

Adieu l'école

In ein paar Stunden ist es so weit. Die erste richtige Prüfung geht los. Englisch mündlich. Mein Problem sind nicht die Prüfungen - ich könnte in jeder eine Fünf schreiben und hätte trotzdem bestanden - sondern eher was danach kommt. Am 21.07. ist nämlich Abschlußfeier. Klingt zwar toll, aber nicht, wenn man bedenkt, dass dann das "richtige Leben" losgeht. Das Leben, vor dem ich mich immer gedrückt habe und eben in der Schule war.

Ich habe keine Angst davor arbeitslos zu sein und auch keine Lust darauf. Ich will schon was tun. Aber ich will nicht jeden Morgen pünktlich auf Arbeit fahren und den Rest des Tages in einem grauen Büro mit langweiligen und nervenden Aufgaben vertun, nur um abends um 9 Uhr vor der Glotze einzuschlafen. Ich will auch nicht so ein Spießer werden, wie die meisten. Und vorallem will ich mir nicht solange einreden müssen, dass es so sein muss, bis ich es selbst glaube und mich damit selbst verraten...

5 Comments:

  • At 13 Juni, 2006 01:26, Blogger Hannover-2006 said…

    Ach das wird schon...

    Wenn du coole Kollegen hast ist das kein Ding!

    Und falls bei dir inna Ecke kein Job da ist, scheu dich nciht auch in eine ander Stadt zu ziehen!


    Hier mal was zum Aufmuntern... Grad gekommen ist ne lustige WM Wette ^^ Der Typ sieht echt fertig aus !!!
    http://jooman.de

     
  • At 13 Juni, 2006 20:08, Anonymous Hiaba said…

    ih, französisch*sich schüttel*

    naja, solange du freunde hast, brauchst du eigentlich keine angst davor zu haben, dass dein leben eintönig wird...
    du kannst es ja wie ich machen und dir von deinen freunden versprechen lassen, dass sie dir nen iro verpassen, wenn du zu normal wirst ;)

    ansonsten... leg dir exentrische hobbys zu oder sowas*g*

     
  • At 13 Juni, 2006 23:26, Blogger Ingmars Oppidum said…

    Phil? Also ich denke nicht, dass dein Leben noch langweilige werden kann als meines ;-) Nee im Ernst, also ich studiere ja noch und das wohl noch seeeeehr lange, aber ich verstehe was du meinst. Ich hatte schon nach dem Abi Panik, wie es weitergehen soll. Zum Glück kam dann die Wehrm....Ähh Bundeswehr ich konnte 10 Monate rumkriegen...danach noch ein Jahr arbeitslos und dann gings ja los mit dem Studium. Ich glaube dennoch, dass du deinen, sicher coolen, Weg gehen wirst. Wenn nicht, kann ich dir immer noch genüßlich eine ballern ;-)

     
  • At 14 Juni, 2006 00:13, Blogger Philipp said…

    Danke für eure aufmunternden Worte, aber ich befürchte trotzdem, dass ich mich integrieren muss. Zumindest solange, bis ich Rockstar bin.

     
  • At 14 Juni, 2006 09:02, Anonymous Dr. Jekyll said…

    Hallo Rockstar,

    ist gar nicht so einfach, nicht in den normalen Wahnsinn zu geraten, und als Mitmacher zu enden.
    Also fleissig an das Große denken, sich nicht unterkriegen lassen und nur soweit anpassen wie nötig.

    Gruß, Dr. Jekyll

     

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home