Zwischen Image und Gewohnheit

About me and my life :)

Sonntag, Februar 26, 2006

Experiment funktioniert

Eigentlich wollte ich erst am Dienstag, nach Ablauf der Auktion schreiben, bzw. ich überlegte, ob ich es überhaupt veröffentliche. Aber hier nun wie Wahrheit über meine Ebay-Auktion:

Als ich mein trostloses Blog besuchte und sah, dass es wieder mal nur 15 Besucher an einem Tag gab, kam mir eine Idee. Wenn es mir so ginge, würde es anderen auch so gehen. Also startete ich eine Ebay-Auktion, in der ich anbot das Blog des Käufers oft zu besuchen und seine Artikel zu kommentieren. Ich hoffte, dass jemand wenigstens einen Euro bieten würde, damit ich die 25 Cent Gebühren wieder reinbekomme. Da ich aber dachte, dass eh niemand auf diese Auktion stoßen würde, schrieb ich eine Mail an Johnny von Spreeblick, da ich auf dessen Blog auch von einer Auktion las, wo eine Brieffreundschaft versteigert wird. Am nächsten Tag schrieb Johnny einen kurzen Artikel mit Link zur Auktion. Dies bescherte sowohl meinem Blog, als auch der Auktion eine Menge Besucher, welche natürlich auch gleich einige Gebote abgaben.

Derzeit ist die Auktion bei knapp 24 Euro und ich werde wohl einen Großteil davon gemeinnützig spenden.

Auch werde ich hier den Gewinner der Auktion veröffentlichen, wenn er es will. Dies beschert ihm zusätzlich zu einem gekauften Stamm-Leser auch noch eine Menge anderer Besucher.

13 Comments:

  • At 26 Februar, 2006 16:13, Anonymous nils said…

    *lool* Super! Gratuliere :-)

     
  • At 26 Februar, 2006 16:35, Blogger Philipp said…

    Danke Nils, hab dich übrigens gebookmarked :)

     
  • At 26 Februar, 2006 17:48, Anonymous nils said…

    Dabei habe ich doch gar nicht mitgeboten ;-)
    (ich dich auch)

     
  • At 27 Februar, 2006 01:42, Anonymous Arndt said…

    Respekt, super Idee. Leider bist du bereits zu teuer für mich.

    Ich hab übrigens auch kurz über dich geschrieben.

     
  • At 27 Februar, 2006 13:29, Anonymous Anonym said…

    Frage: Klicken Sie auch in selber Frequenz auf die enthaltene Google AdSense Werbung? Lieben Gruß, Denis... Antwort: Also wenn es gewünscht wird, lasse ich mich auch gern dazu hinreissen mindestens einmal täglich auf die Werbung zu klicken :)
    ---------------------------------
    Frage: Lesen Sie die Google-Ads-Richtlinien durch ? ...dem Werbepartner wirds freuen ;)...und das auch noch öffentlich zu schreiben ~kopfschüttel~
    ...ansonsten natürlich viel erfolg
    ...jone

     
  • At 27 Februar, 2006 15:22, Anonymous marcel said…

    tjaja, wir Chemnitzer sind schon ein komisches Völkchen.

    Marcel, auch aus Chemnitz stammend

     
  • At 27 Februar, 2006 16:15, Anonymous lemming said…

    Na behalte doch das Geld selber! Schließlich arbeitest du ja dafür.

    Der One-Million-Dollar-Homepage-Bub hat keinen Cent hergegeben.

     
  • At 27 Februar, 2006 17:37, Anonymous tuttle said…

    Hatte gestern auch den Gedanken, wo denn die ganzen Leser her kommen sollen, als ich mein Blog zusammenklickte.

    Heute morgen dann meinen täglichen Userfriendly:

    hier!

     
  • At 27 Februar, 2006 18:28, Blogger Philipp said…

    @lemming: Ich spende den Erlös, weil ich gegen die Verkommerzialisierung des Internets bin. Das war im Prinzip nur eine Art Experiment, um zu sehen, ob es wirklich Menschen gibt, die für so etwas Geld ausgeben.

    Ich bin zwar ein Schüler, der kein Geld hat, aber so möchte ich mein Geld nicht verdienen. Mag zwar naiv und idealistisch klingen, ist aber so. :)

     
  • At 27 Februar, 2006 21:41, Anonymous Markus said…

    wenn ich vorher schon wissen würde, an welche orga die spende geht,würde ich vielleicht auch mitsteigern ... hast du schon überlegt an wen?

     
  • At 28 Februar, 2006 12:19, Anonymous vera said…

    eigentlich wollte ich sagen, behalte doch das geld selber. aber das haben jetzt schon andere getan. wie soll ich jetzt noch meinen link platzieren?

     
  • At 28 Februar, 2006 17:21, Anonymous Hiaba said…

    *schnief* meine Besuche waren dir also nicht genug?
    hmpf, dann bleib ich eben weg... *beleidigt tu*

    ne, ne, keine Angst, ich lese weiterhin... solanhge du schreibst jedenfalls...

     
  • At 08 März, 2006 23:35, Anonymous Arndt said…

    tuttle sagte:
    Hatte gestern auch den Gedanken, wo denn die ganzen Leser her kommen sollen, als ich mein Blog zusammenklickte.

    Einfach in einem Blog die Wörter "Tammy", "Nyp", "download", "blow job" usw. benutzen und abwarten.
    Hat mir über 300 Besucher in den letzten paar Stunden gebracht und einige klicken sich sogar ein bisschen durch meinen Blog.

    Das Internet ist nicht nur verkommerzialisiert sonder auch pervers, aber das wussten wir ja schon: http://www.albinoblacksheep.com/flash/internet4porn

     

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home